Vorsorge-Lexikon

Freiwilliger Einkauf in die Pensionskasse

zurück...

Die Versicherten können mit freiwilligen Einkäufen in die berufliche Vorsorge fehlende Beitragsjahre oder Leistungserhöhungen ausgleichen. Bei einer Lohnreduktion kann es sein, dass das vor der Lohnmutation vorhandene Einkaufspotential ausgeschöpft wird. Hingegen führt die Lohnerhöhung zu einer grösseren Beitragslücke und somit wird ein höheres Einkaufspotential generiert.

Steuern sparen
Mit Einkäufen in die Pensionskasse sparen Versicherte gleich doppelt: zuerst bei den Steuern und danach fürs Alter. Einkäufe, die aus Privatvermögen finanziert werden, können vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Dies vermindert die Steuerlast je nach Einkommen merklich. Zudem werden die Erträge nicht besteuert und die Vermögenssteuer entfällt, solange das Kapital in der Pensionskasse liegt. Pensionskasseneinkäufe sind also „kapitalgeschützt“ und steuerlich vorteilhaft.

Einschränkung Kapitalbezug
Jedoch kann man nach einem Einkauf in die Pensionskasse das Kapital innert der nächsten drei Jahre nicht mehr bar beziehen (zum Beispiel Kapitalabfindung bei Pensionierung, Vorbezug für Wohneigentum, etc.).

Kein Einkauf nach Vorbezug für Wohneigentum
Wenn ein Vorbezug für Wohneigentum getätigt wurde, ist generell kein Einkauf mehr möglich, es sei denn, die gesamte vorbezogene Summe wird zuvor vollständig zurückbezahlt. Bei der Rückzahlung wird die damals bezahlte Steuer zinslos wieder zurückerstattet. Nur 3 Jahre oder weniger vor der ordentlichen Pensionierung darf ein Einkauf auch ohne Rückzahlung des Vorbezugs erfolgen.

Zuzug vom Ausland
Falls innert der letzten 5 Jahre ein Zuzug aus dem Ausland stattgefunden hat und man zuvor nie in einer Vorsorgeeinrichtung in der Schweiz versichert war, darf die jährliche Einkaufssumme in den ersten 5 Jahren 20 % des versicherten Lohns nicht überschreiten.

Scheidung
Auszahlungen infolge Ehescheidungen dürfen in jedem Fall ohne Begrenzung wieder eingekauft werden.

Kapital langfristig blockiert
Mit Einkäufen in die Pensionskasse ist das Kapital blockiert – es kann bei einem plötzlichen Bedarf beispielsweise für ein neues Auto nicht einfach zurückgefordert werden. Deshalb sollte man sich nur mit Geldern in die Pensionskasse einkaufen, die man langfristig nicht für den persönlichen Konsum oder Anschaffungen braucht.

Unterdeckung
Ist eine Pensionskasse in Unterdeckung, lohnt sich ein Einkauf in der Regel trotzdem: Steuervorteile überwiegen. Zudem erhält man bei Austritt aus der Firma die volle Freizügigkeitsleistung. Bei einer Unterdeckung unter 85 % lohnt es sich allerdings meist nicht mehr.


zurück...
cron